Aktuelle Situation

Aufgrund von Corona und der zwischenzeitlichen LockDowns konnte der Eine-Welt-Stand leider nicht fortgeführt werden.

Stattdessen gibt es folgende Möglichkeiten in der näheren Umgebung, fair gehandelte Waren zu kaufen:

fair rhein

fair rhein

Was ist Fairer Handel und was meint Nachhaltigkeit? Wo finde ich den nächsten Weltladen und welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
fair|rhein ist das Netzwerk für Fairen Handel und Nachhaltigkeit am Niederrhein.
Entdecken Sie unsere Angebote und machen Sie mit!

fair rhein - Weltladen in Kamp-Lintfort

Weltladen Kamp-Lintfort

Ein Besuch in unserem Weltladen ist eine Entdeckungsreise: aromatische Kaffees und Tees, ausgewählte Schokoladen, pikante Gewürze, Schmuck, Korbwaren, geschmackvolle Schals, hochwertige Taschen, ausgefallenes Kunsthandwerk aus aller Welt und vieles mehr......

Adresse
Schulstraße 141
47475 Kamp-Lintfort

Tel.: 02842/ 70 39 6

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 14 – 18 Uhr
Di & Do: ab 10 Uhr

 

 

 

fair rhein - Weltladen in Moers

Weltladen Moers

Der Besuch in unserem Weltladen wird zu einer Entdeckungsreise. Tauchen Sie ein in die Welt fremder Düfte und Geschmäcker.

Adresse
Kirchstraße 5
47441 Moers

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.30-18.30 Uhr
Samstag: 10.30-16.00 Uhr

 

Eine-Welt-Gruppe

Vor Jahren wurde aus einer Initiative der damaligen Pfarrei St. Quirinus die heutige Eine Welt Gruppe gegründet. Zur gleichen Zeit suchten wir ein Projekt, das wir begleiten und unterstützen wollten. Zwei Jahre später erfuhren wir von Solanea, einer Kleinstadt im Nordosten Brasiliens, deren Pfarrgemeinde Santo Antonio eine Kindertagesstätte aufbauen wollte. Die Kinder der Straße sollten eine neue Chance und ein neues Domizil bekommen. Das war für uns das geeignete Projekt. Wir entschlossen uns hier mitzuhelfen.

In der Tagesstätte werden die Kinder umfassend versogt. Sie erhalten vier Mahlzeiten am Tag. Sie werden medizinisch und Zahnmedizinisch betreut. Die Kinder lernen lesen und schreiben und durchlaufen so die gesetzlich vorgeschriebene Alphabetisierung. So wird ihnen ermöglicht anschließend andere öffentlich Schulen zu besuchen, und ihre Abschlüsse zu machen. Eines der größten Probleme im Nordosten Brasiliens ist neben der Armut das Analphabetentum.

Unsere Gruppe unterstützt auch den Verkauf von fair gehandelten Waren. Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass ein Teil dieser Produkte auch in unserer Gemeinde angeboten wird. Wir verkaufen jeden 1. Sonntag im Monat Erzeugnisse die helfen, den Kleinbauern in den armen Ländern faire Preise zu zahlen. Der monatliche Verkauf wird sehr gut von den Kirchenbesuchern angenommen.

Annemarie Krön